Impressum

Blog Age - das Blog von Peter Schink

Picture

Die Twitter-Apokalypse steht bevor

Es ist bald soweit. Twitter-Nutzer werden schockiert vor leeren Inboxen stehen, Mashups werden ihren Dienst versagen, Nachrichten nicht mehr in die Welt getragen. Am 22. Juni steht die Twitter-Apokalypse bevor. Schätzungsweise.

Twitter-Apokalypse
Twitter-Apokalypse

Es ist nur ein Näherungswert, bislang. Kurz nach Mitternacht am 23. Juni wird Twitter die Zahl von 2.147.483.647 veröffentlichten Tweets erreicht haben. Informatiker wissen, was das bedeutet... das 32-Bit-Integer-Maß ist voll. Nur ein Tweet mehr und das Twitter-Versum stürzt zusammen. Aus. Ende.

Auf twitpocalypse wird jetzt rückwärts gezählt. Mindestens der eine oder andere Twitter-Dienst wird über die Wupper gehen, vermuten die. Ich sag: Wer weiß, ob Twitter nicht auch betroffen ist? Twitter näher sich womöglich mit ca. 95 Tweets pro Sekunde seinem Ende.

Ich sag schon mal tschüss :)

Kommentare (7)


(ben_, 26.05.2009, 09:05 Uhr #)
Das zugleich vernünftigste und unterhaltendste, was ich seit Wochen über Twitter gelesen habe. Und hätte es heute morgen nicht schon geregnet in Hamburg, wäre dies die erste gute Nachricht des Tages gewesen.


(Gotorio, 26.05.2009, 11:52 Uhr #)
Mmmh... Woran erinnert mich das? #failureprophecylikeits1999

Und was ist mit ...
(blogcrafter chris, 26.05.2009, 11:53 Uhr #)
64bit Integer?

Die gibbet auch, und das wissen wohl sicher auch ein paar Informatiker ... :-)


(Sam, 26.05.2009, 11:54 Uhr #)
Spannender Countdown :-) Nur schon mit den Wachstumsraten von 1200% werden die Leute bei Twitter alle Hände voll zu tun haben um neue Hardware in die Rechenzentren zu schleppen...

und was ist mit Tee?
(Peter, 26.05.2009, 12:05 Uhr #)
Ich denke, die Jungs bei Twitter schwitzen schon. Vielleicht fällt heute bei denen der aktienkurs... Ach so, die sind gar nicht an der börse? ;)

Noch mehr Mathe
(blogcrafter chris, 26.05.2009, 12:59 Uhr #)
Bei 32bit unsigned Integer sind es 2^32, womit man locker das doppelte hat - Twitter braucht sicher keine Vorzeichen behaftete Integers.

Und wenn sie dann noch 64bit Integers nutzen, sind es

signed 2^63 bzw. unsigned 2^64 mögliche Zahlen (-1 bei Vorzeichen behafteten, soweit ich mich entsinne).

Genaueres hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Integer_(Datentyp)#Maximaler_Wertebereich_von_Integern

Ich gehe mal davon aus, dass Twitter dann doch nicht so schnell abschmieren wird.

Die Twittokalypse wird also vermutlich später folgen, höchstens einige Dienste werden hakeln, weil die Entwickler den Bereich umstellen müssen.

Ist genauso dämlich wie der Jahr-2000-Bug ... ;-)

Ich hab das dann mal...
(Juergen, 28.05.2009, 14:04 Uhr #)

natürlich sofort getweetet! ;-)