Impressum

Blog Age - das Blog von Peter Schink

Picture

MBC09 - Twitter im Journalismus

Journalisten entdecken in den letzten Monaten zunehmend Twitter. Für mich war das Grund, ein kleines Panel auf der Microblogging Conference in Hamburg zu organisieren. Diskutiert haben: Katrin Scheib (@DerWesten), Jan-Michael Ihl (@taz_online) und Frank Schmiechen (@WeltKompakt).

Twitter im Journalismus
Twitter im Journalismus ('c' timbruysten)

Erstmal danke, hat wirklich Spaß gemacht. War eine gute Runde. Kurz die wichtigsten Dinge zusammengefasst:

1. Den anwesendenen twitternden Journalisten macht Twitter Spaß
2. Twitter dient ihnen tatsächlich zum Gespräch mit den Lesern, nicht nur zum posten neuer Nachrichten
3. @DerWesten und @WeltKompakt nutzen Twitter auch, um Lesern fragen zu stellen, um allerlei Input zu erhalten.
4. Die Journalisten sind auf Twitter schneller mal dabei, eine Meldung ungeprüft als Spekulation zu veröffentlichen.
5. In den Redaktion ist die Twitter-Begeisterung durchwachsen. Bei @taz_online ist man skeptisch.strukturkonservativ, bei @DerWesten twittern schon mehrere Redakteure.
6. Journalisten bestreiten nicht, dass twittern Zeit kostet. Aber niemand möchte auf die positiven Effekte (Recherche, Leserbindung, Markenbekanntheit) verzichten.
7. Feedback aus dem Publikum: Interessant war auch, mal die Menschen hinter den Redaktions-Twitter-Accounts zu sehen.
8. Niemand hat die Frage gestellt, ob Twitter den Journalismus kanibalisiert. Prima.

Kommentare (0)