Impressum

Blog Age - das Blog von Peter Schink

Picture

Google-Mitarbeiter wollen nicht fotografiert werden

Mitarbeiter von Googles großem Straßenfoto-Dienst "Street View" haben sich in Edinburgh mit Reportern angelegt. Sie wollen zwar selbst alles fotografieren - dann aber selbst nicht fotografiert werden.

Sonnenbadende Damen - gesehen in Googles Street View
Sonnenbadende Damen - gesehen in Googles Street View

Ist aber auch fies, die Geschichte. Reporter der "Evening News" hatten gehört, dass Google-Mitarbeiter jetzt auch auch in Edinburgh Fotos von straßenzügen machen - und zogen aus, um diese beim Arbeiten zu fotografieren.

Die Journalisten machten die Fahrzeuge aus - und wollten Fotos davon machen, wie Mitarbeiter gerade Kameras aufs Dach eines der Google-Fahrzeuge montieren.

Die aber fanden's nicht lustig - und drohten den Reportern eine Klage an - da hatte ich ja noch Glück :). Sie
fürchteten Repressalien, wenn Sie auf Fotos zu sehen seien, sagten sie. Fotograph Ian Georgeson sagte dazu: "I was standing on public ground taking photos of the cars when one of the drivers came over and said that they didn't want us to print their faces."

Eine britische Google-Sprecherin versuchte anschließend, den Vorfall so zu erklären: "We are happy for people to take pictures of the cars – they are clearly identified as working for Google. We would not want our staff to be in any way stopped from doing their job, however."

Na ja. So ist das halt. Google-Mitarbeiter fotografieren alles, selbst Halbnackte. Nur nicht umgekehrt.

Kommentare (0)