Impressum

Blog Age - das Blog von Peter Schink

Picture

Kritik an Google Friend Connect

Über Google Friend Connect (siehe Ankündigung bei Google) wird ja überall schon reichlich geschrieben. Schaut Euch Friend Connect einfach an. Die Idee ist großartig, aber...

Google Friend Connect
Google Friend Connect

Robert Basic macht sich nun zum Beispiel schon ausführlich Gedanken, dazu gibt es kaum etwas zu ergänzen. Ich selbst bin einfach mal wieder spät dran. Aber vielleicht doch noch weiterer Gedanke von meiner Seite.

Also: 2008 wird vielleicht als das Jahr in die Geschichte des Internet eingehen, in der sich die Netz-Fragmentierung durchsetzte. Dank Konzepten wie OAuth, Open ID, Data Portability, Open Social und das darauf fußende Friend Connect wird in diesem Jahr wohl vielen Nutzern offenbar werden, wie die Portierbarkeit von Daten, Login, Indentität und Freunden aussehen kann und was das für das digitale Leben bedeutet: Ich kann Inhalte und Kontakte vielleicht bald beliebig hin- und herschubsen.

Beliebig? Nicht ganz. Noch bleiben die Konzepte vage und sind vor allem nur für wenige technisch versierte Menschen verständlich. Es bleibt die Befürchtung, dass Firmen wie Google ein starkes Interesse daran haben, über Schnittstellen weiterhin Nutzer zu tracken und an die eigenen Dienste zu binden. Dem Nutzer wird das erst mal egal sein, schließlich profitiert er davon, die vielen neuen bunten Anwendungen nutzen zu können.

Den Website-Betreiber sollte allerdings interessieren, wenn die eigene Seite nicht mehr ohne das Zutun von Googles Servern funktioniert. Es kann ja nicht sein, dass die private Homepage teilweise offline geht, sobald Google offline ist. Ich bin gespannt, ob Google Friend Connect meine Befürchtung bestätigt oder sich wirklich nur auf das Zurverfügungstellen der Schnittstellen beschränkt. Die Ankündigung vermittelt einen anderen Eindruck.*


* Der Beleg, für Techies: Im von Google gezeigten Beispiel der iLike Music Application von Ingrid Michaelson wird dieses Javascript eingebunden. Ohne Googles Javascript geht also nix. Die hübsche iLike-Anwendung wäre offline.

Update, 22:16 Uhr: Habe mir jetzt auch noch das zehnminütige Erklärvideo von Google angesehen, dass meine Vorbehalte mehr als bestätigt. Nicht nur, dass ohne Googles Scripte nichts läuft. Auch sammelt Google jetzt fleißig neue Daten. Die eingeloggten Nutzer werdne hemmungslos getrackt - egal, ob sie sich dann auf meiner Privathomepage über den Google Account, mit ihrer Yahoo ID, Open ID oder AIM einloggen. Die Daten landen bei Google. Na danke. Siehe untenstehender Screenshot.

Friend Connect - Google sammelt wieder mal Daten
Friend Connect - Google sammelt wieder mal Daten

Kommentare (2)

Voller Feed?
(Thomas Wanhoff, 16.05.2008, 14:16 Uhr #)

Lieber Peter, gibt es eigentlich einen Grund warum Du die Beiträge nicht voll im Feed anzeigst? Wäre nett für die Nutzer von Feedreadern und solche mit langsamen Internetverbindungen :-)
Viele Grüße
Thomas

hüstel
(Peter Schink, 23.05.2008, 14:58 Uhr #)

Das ist ein technisches Problem... ich habe immer wieder Sonderzeichenprobleme mit meinem selbstgebastelten Fullfeed - und komme einfach nicht dazu, da mal 2 Stunden Bugfixing zu betreiben.