Impressum

Blog Age - das Blog von Peter Schink

Picture

SPD goes 2.0

Die SPD enteckt jetzt Web 2.0 für sich. Die Sozialdemokratie ist sowieso die größte Community Deutschlands, da darf man gespannt sein, wie sich der Nachfolger von "SPD Online" entwickelt.

meinespd.net
meinespd.net

Derjedenfalls trägt den schönen Namen "meineSPD" und ist untermeinespd.net erreichbar. Die DE-Domain gehört irgendwie nicht der SPD, warum auch immer.

Jedenfalls machen mir solche Standard-Blabla-Sätze aus der Ankündigung von Hubertus Heil ja eher Angst: "Wir bieten unseren Mitgliedern und allen Interessierten einen neuen Zusatznutzen und eine vollständig neue Möglichkeit der Vernetzung und der Kommunikation."

Aber auf jeden Fall ist es erfreulich, dass die SPD mal wieder Innovator unter den Parteien ist und erkennt, dass sich Mitgliederarbeit und Austausch online verbessern lässt.
Die Plattform basiert auf einer Software-Lösung der österreichische Sozialdeomkraten und wurde von Face2Net umgesetzt.

Warum das Portal allerdings unvollständig gelauncht wird - Blogs, Werkstatt und Gruppen fehlen noch - ahne ich nur. Aber auf jeden Fall, der Anfang scheint gemacht. Ich bin vor allem gespannt, ob es gelingt, auch Nicht-Sozialdemokraten dort zum Mitdiskutieren zu bewegen.

Kommentare (3)

Warum nicht freie, offene Software?
(jmi, 05.11.2007, 20:40 Uhr #)
Unsere über 2000 aktiven Volunteers in Deutschland social-networken übrigens auf Drupal, und das klappt bisher sehr gut gegenüber dem NNTP(S)-basierten Vorgängersystem.

oh, interessant...
(Peter, 06.11.2007, 10:58 Uhr #)
Na, da könnten wir uns ja fast mal austauschen. Wir setzen ja bei der Welt auch Drupal ein, und die Zeit ebenso.

hm....
(Gerd, 06.11.2007, 11:01 Uhr #)

Wo die SPD doch alle Mitgliedsnummern und Namen hat, warum sind dann eigentlich nicht gleich automatisch alle Mitglied in so einer Online-Community. Das wäre mal eine große Sache.