Impressum

Blog Age - das Blog von Peter Schink

Picture

Account löschen? Nicht im Web 2.0.

Wer schon mal versucht hat, sein Profil oder sein Account auf einer Community-Plattform zu löschen, wird sein blaues Wunder erleben. Meist ist die Option gut versteckt, im schlimmsten Fall darf man per Mail auf die Gnade des Support-Teams hoffen. Selbst Wikipedia ist da keine Ausnahme.

Google Account
Google Account

Alle Welt diskutiert derzeit über digitale Spuren, die wir im Netz hinterlassen. Unter peterschink findet man alles, was ich so im Laufe der Zeit auf diversen Seiten mit meinem eindeutigen Profilnamen erstellt habe. Schnell hat man einen Account bei StudiVZ, Xing oder MySpace angelegt - den Löschen-Button zu finden, artet dagegen oftmals zur Fleißaufgabe aus.

Ich habe mich deshalb mal durch 21 einigermaßen relevante Seiten geklickt - eben diejenigen, die mir spontan eingefallen sind. Das Ergebnis ist teilweise erschreckend - einige Websitebetreiber musste ich sogar anmailen, weil ich weder in Profil-Einstellungen noch in Hilfe/FAQ-Seiten einen Hinweis dazu fand, wie ich denn meinen Account löschen kann. Nicht testen konnte ich, ob privat Nutzerprofile und Daten wie Linksammlungen, Fotos etc. nach erfolgter Löschung wirklich aus dem Netz verschwinden - nach der hier angestellten Analyse bin ich da allerdings wenig zuversichtlich.

Kleines Fazit: Zu oft wird der Hinweis zum Löschen des Profils in der Hilfe versteckt, und manchmal hilft nicht einmal diese weiter. Viel zu oft aber muss man den Support um Unterstützung anbetteln - ein Link oder Button steht auf den Websites nicht zur Verfügung.

Nun in aller Kürze das Ergebnis, aufgeteilt in drei Kategorien: "Löschen leicht gemacht", "Löschen schwer gemacht" und "Löschen unmöglich gemacht". Die Liste erhebt bislang gar keinen Anspruch auf irgendeine Vollständigkeit, Ergänzungen bitte einfach in den Kommentaren hinterlassen - ich werde die Liste dann erweitern.


Löschen leicht gemacht


1. StudiVZ

Löschen geht einfach in den Account-Einstellungen, unter "mein Account löschen".

2. Youtube

Bei Youtube findet sich ein Link zum Löschen des Accounts gleich auf der eigenen Profilseite. Die Macher fragen lediglich kurz im Webformular nach einem Passwort und Grund für die Löschung, fertig. Das ist wirklich vorbildlich.

3. Facebook

Komplex ist es Facebook. Dort versteckt sich der Link auf der "Konto"-Seite ganz unten. Damit ist der Account aber nur deaktiviert. Wer sich vollständig löschen möchte, muss dafür einen Link kennen, den Facebook nur auf einer Hilfeseite verrät: Also, hier geht's raus aus Facebook.

4. MySpace

Löschen ist ebenfalls einfach in den Einstellungen des Accounts möglich. Zu erreichen unter "Account-Einstellungen" -> "Account-Einstellungen ändern" -> "Account kündigen" -> "mein Account stornieren". Na ja, das wäre auch etwas einfacher gegangen.

5. Flickr

So einfach ist das Löschen seines Profils nirgends sonst, Kompliment. Sehr einfach zu finden unter "Account" -> "Delete your Flickr Account".

6. del.icio.us

Auch gut. Wer sein Profil mit allen Bookmarks löschen will, geht einfach über "settings" -> "delete account".

7. Last.fm

Fast ebenso einfach ist Last.fm. Über "Settings" -> "Account" kommt man auf die entsprechenden Einstellungen. Lediglich das Passwort wird noch einmal abgefragt, fertig.

8. Plazes

Die Programmierer von Plazes haben den Link zum Löschen zwar etwas versteckt, aber im Prinzip ist er leicht zu finden. In "Account Information" ganz unten findet Ihr ihn.

9. Twitter

Auch bei Twitter ist der Link etwas klein geraten, aber zu finden. In "settings" kann man den Account löschen, der Link steht wie bei Plazes ganz unten.

10. Xing

Xing stellt zum Löschen des eigenen Accounts einen Link zur Verfügung. Diesen erreicht man nicht etwa über die Account-Einstellungen (wie man eigentlich vermuten sollte), sondern in der Hilfe im Menüpunkt "Mitgliedschaft & Rechnung". Den Link muss man betätigen, wenn man eingeloggt ist - ich habe bislang nicht ausprobiert, ob er auch funktioniert.

11. Webnews

Bei Webnews findet man den Link zum Löschen des Accounts ebenfalls in der Hilfe. Dieser Löschlink könnte aber auch deutlich präsenter sein.


Löschen schwer gemacht


12. Google Account

Etwas verwirrend ist der Umgang mit dem Google Account schon, wer zum Beispiel in "Google Mail" nach einem Löschen-Button sucht, wird das vergebens tun. Der einfache Grund: Der Link zum Google Account ist einfach nicht da, und nur dort kommt man weiter. In der Hilfe wird hübsch erklärt, wie es geht. Dinge wie "Web History" und "Google Mail" lassen sich separat löschen, sonst kann man auch seinen kompletten Account vom Netz nehmen. Wer das tun will, hier schon mal der direkte Link.

13. Yahoo ID

Die so genannte Yahoo ID, die man zum Beispiel bei "Yahoo Answers" braucht, ist nicht so leicht zu löschen. Zwar gibt es einen Hinweis in der Hilfe, aber den muss man erst mal finden. Er versteckt sich nämlich unter "Kann ich meine Yahoo ID ändern?". Im letzten Absatz versteckt sich dort ein Hinweis mit Link zum Löschvorgang.

14. Digg

Nachrichtensammeln bei Digg ist ja schön, Profil löschen geht bei "Digg" aber dann doch nur auf Nachfrage. In der FAQ steht es genau so - Mail schreiben, dann auf Support hoffen: You can request for your account removal by contacting support@digg.com.

15. Qype

Nicht besser sind die Kollegen von Qype. Auch hier kann man nur per Mail die Mitgliedschaft kündigen. In der Hilfe heißt es: Um Deine Mitgliedschaft zu beenden, musst Du eine E-Mail mit dem Betreff „Mitgliedschaft beenden“ an feedback@qype.com schicken. Zur Authentifizierung solltest Du diese E-Mail von der E-Mail-Adresse schicken, mit der Du Dich bei uns angemeldet hast. Wir entfernen dann Profil und Beiträge.

16. Lokalisten

Gleiches bei den Lokalisten. Sie machen es aber noch komplizierter als Digg und Qype. Dort heißt es in der Hilfe: Bitte schreibe uns eine email an deleteuser@lokalisten.de mit angabe deines spitznamens und des löschgrundes. du erhältst dann eine email mit einem link, über den du dann deinen löschwunsch nocheinmal bestätigen musst. danach wird dein account innerhalb der nächsten zwei tage automatisch gelöscht.

17. Lycos

Beim Fragenportal von Lycos ist es nicht anders. Der Hinweis über das Löschen von Accounts findet sich in der FAQ unter der merkwürdigen Überschrift "Wie kann ich mich bei Lycos IQ abmelden?". Ich gehe jetzt mal davon aus, die meinen nicht "abmelden" sondern "löschen". In der FAQ heißt es jedenfalls: Bitte schicke eine E-Mail mit deinem Benutzernamen, der E-Mail-Adresse, mit der du angemeldet bist, und der Antwort auf die Sicherheitsfrage an den Support.

18. Wikipedia

Wikipedia gehört schon fast in die nächste Kategorie. Dort kann nämlich nur ein Admin Nutzerseiten sperren. Man selbst kann sie lediglich stilllegen, die Inhalte blieben aber zumindest in der Versionenliste erhalten - löschen kann man selbst gar nicht. Klar, schließlich lebt Wikipedia von der Verknüpfung von Nutzern und Beiträgen (was in der oben verlinkten Seite auch gut beschrieben ist) - aber eine wirklich gute Lösung scheint es nicht zu sein, einen Admin um Sperrung anbetteln zu müssen.


Löschen unmöglich gemacht


19. Yigg

Bei Yigg sucht man in den Einstellungen vergeblich nach einem Löschbutton. Auch in Fragen und Antworten kein Hinweis. Eine Mail an staff@yigg.de ergab dann immerhin nach schnelklen 15 Minuten eine Antwort per Mail: Accounts werden nur auf Anfrage gelöscht. Welcher Account soll denn gelöscht werden? Schick mir dazu bitte den Account Namen und den API Key, diesen findest du "Einstellungen". Danke Euch.

20. Mr. Wong

Bei Mister Wong findet sich ebenfalls nirgends ein Hinweis, auch nicht in der FAQ. Im Profil gibt es keinen Knopf, keinen Link. Nichts. Auch eine Mail blieb stundenlang erfolglos. Über das Kontaktformular habe ich dann eine Kontaktaufnahme geschafft und brav gefragt, wie man seinen Account denn löschen kann. Lakonische Antwort kam per Mail etwa 20 Minuten später: Hallo, Momentan nur per Mail Anfrage. Danke, lieber Support.

21. eBay

Ein besonderes Schmackerl bereitet eBay denjenigen, die ihr Benutzerkonto löschen wollen. Zwar ist das möglich und nach einer "formellen Anfrage" laut FAQ problemlos. Allerdings will eBay das Nutzerkonto erst nach 180 Tagen aus dem Netz nehmen - und natürlich auch damit verbundene Profile.

Kommentare (51)

jimdo account schwer zu löschen
(neil, 22.08.2007, 05:51 Uhr #)
es gibt bei Jimdo auch kein Löschbutton. Ich habe es versucht durch dem Kontaktformular.


(Ralf G., 22.08.2007, 07:26 Uhr #)

So ist es! Der Grund ist: Man will mit Benutzerzahlen protzen können, wenn $Käufer kommt.

Karteileichen oder nicht ist ja egal.

eBay...
(dotAn, 22.08.2007, 08:47 Uhr #)

Die eBay-Erfahrung habe ich auch schon gemacht. Irgendwann haben die begonnen, die Nutzerprofile von Google spidern zu lassen. Als ich meinen Account löschen wollte merkte ich, dass das gar nicht so einfach geht...


(ondamaris, 22.08.2007, 09:19 Uhr #)
Kann Ihre Erfahrungen nur bestätigen. Besonders ärgerlich: nirgends ist nachvollziehbar, wie lange die Informationen nach dem (oft schwierigen) löschen des accounts weiter gespeichert werden (konkrete aussage nur ebay)
nachtragen kann ich, dass 'ok cupid' eine lösch-funktion des eigenen profils hat ...


(larsen, 22.08.2007, 12:33 Uhr #)
ich bin sicher, dass diese Auflistung vielen helfen wird, vor allem den ungeduldigen. Mit Studivz müsste ich damals auch kämpfen, als ich meinen Account dort löschen ließ. Allerdings erinner ich mich nicht mehr, wie schwierig/versteckt die Funktion war.

Klasse Auflistung.

löschen ist aber auch technisch sehr schwer
(oliver, 22.08.2007, 16:50 Uhr #)
interessantes thema. als nutzer ein thema was mich immer geärgert hat.

aber ich lerne es gerade bei mixxt von der anderen seite kennen:

sobald ein nutzer vernetzt ist (was ja die idee an der sache ist), wird es schwerer als man denkt... Was passiert mit seinen inhalten? was passiert z.b. mit einem forumsthema, dass der nutzer gestartet hat und worauf z.b. 200 leute geantwortet haben. löscht man den komplett?

oder löscht man nur die texte des users und hinterlässt somit einen flickenteppich?

das problem verschärft sich je nachdem wieviele abstraktions- / logikschichten vorhanden sind. bei uns liegt ein über 20 seiten konzept zum löschen von usern in einem micro social networking dienst vor. probleme sind da zu genüge drin, z.b. die verschiedenen identitäten eines users in verschiedenen netzwerken, seine eigenen netzwerke, angefangene kommunikationsstränge...

es sind nicht alles pinnwandeinträge und userprofile...

damit will ich nicht sagen, dass die dienste oben zu doof sind, oder eine gute ausrede haben. alle oben genannten dienste sind groß genug, dass sie diese herausforderung lösen können müssten. es liegt also wahrscheinlich eher an dateninteressen als an technischer sauberkeit. dennoch ist es eben nicht ganz so einfach :)

@oliver
(Peter Schink, 22.08.2007, 17:06 Uhr #)
@oliver: Ja, das ist tatsächlich ein interessanter Aspekt. Nutzer dürfen schließlich erwarten, dass nicht nur ihr Profil sondern auch alle ihre Inhalte gelöscht werden. Das heißt im Extremfall dann, einen kompletten Forumsthread offline zu nehmen...

Glückwunsch zu deinem Artikel
(Torsten, 22.08.2007, 20:14 Uhr #)

Da hast du mal ein wichtiges Thema aufgegriffen.
Schöne Auflistung, die sicher noch erweiterbar ist.

Saludos

Ich wußte doch, da war noch was...
(Kiki, 22.08.2007, 20:17 Uhr #)
... zu ende zu bringen. Ich hatte auch mal angefangen, die Kundenfreundlichkeit der ach-so-hippen Webzwonullen zu testen, meine Erfahrungen finden sich hier und hier. Danke für diese gute Übersicht; das mit E-Bay ist wohl die Krönung des ganzen.

OT: Deine Kommentarfunktion...
(Ralf G., 22.08.2007, 20:19 Uhr #)

... ordnete mir weiter oben einen Link zu, der ich nicht bin (dotatelier...). Das passiert anscheinend, wenn man alles frei lässt was mit "ggf." tituliert ist.

OT Schon wieder ne andere URL die ich nicht bin
(Ralf G., 22.08.2007, 20:22 Uhr #)

Mich dünkt, dieses Kommentarfunktion ist fast so komplex wie (angeblich) die Löschfunktion in zweinulligen Dienste. ;-)

neon...
(Nils, 22.08.2007, 20:32 Uhr #)
… ist auch ganz großes Tennis: dort muss man eine Mail schreiben, wenn der Account gelöscht werden soll. Das habe ich nun schon einige Male getan, aber keine Reaktion. Ich hab's jetzt aufgegeben und den Neon-Newsletter mit meinem Junkfilter bekanntgemacht. Mein Profil hingegen schwirrt immer noch im Kosmos von Gruner und Jahrs Junggebliebenen-Zeitschrift. Schade eigentlich …

Web.de
(Jefo, 22.08.2007, 21:18 Uhr #)

Am schlimmsten finde ich Web.de. Dort muss man entweder die Passwortfrage beantworten - wer weiß die Antwort noch nach Jahren v.a. wenn man nur auf Keyboard haut - oder eine _kostenpflichtige_ Nummer anrufen.

Xing abmelden
(Otto , 23.08.2007, 02:39 Uhr #)

Nachdem ich gerade geschlagene anderthalb Stunden versucht habe mich bei Xing abzumelden, fand ich glücklicherweise diese Seite hier mit dem passenden Hinweis. - Und nebenbei der Verweis funktioniert.

Danke für Eure Hilfe.

Ergänzung...
(Peter Schink, 23.08.2007, 11:07 Uhr #)
Hallo, werde wie versprochen die Liste noch ergänzen - um web.de und Neon. Weitere Vorschläge?

@Ralf G.: Den Bug mit der falschen Verlinkung habe ich behoben ;)


(Andy, 24.08.2007, 15:24 Uhr #)

Bei Superclix ist es ebenfalls nicht möglich seinen Account selbst zu löschen. In den FAQ's findet man aber einen Hinweis das es per Mail über ein Support-Ticket möglich ist.

Schwieriger wird es aber bei rufnummer.de
Hier kann man weder seine Stammdaten ändern, noch seinen Account löschen. Beides ist (wenn) nur möglich über eine an den Support. (Das kann hier allerdings dauern)

Online Shops
(TB, 26.08.2007, 20:47 Uhr #)

Ganz zu schweigen von den ganzen OnlineShops, bei denen man sich über Preissuchmaschienen angemeldet hat. Da hat man wirklich keine Chance den Account zu löschen, Newsletter abmelden ja, aber Account löschen...


(TB, 26.08.2007, 20:48 Uhr #)

Oder Kommentare die man mit Realname in irgendwelchen Blogs abgegben hat ;-D

große Seiten - große Probleme
(Gerrit, 27.08.2007, 08:27 Uhr #)
Danke erstmal für diesen tollen und ausführlichen Beitrag.. hat mir schon die ein oder andere Suche erspart!

Aber eines finde ich immernoch seltsam. Ich konnte meinen Account auch nach mehrmaligem Mailen an den Support von digg.com nicht löschen. Schade eigentlich, dass viele "große" Seiten nicht in der Lage sind vernünftige Account-Lösch-Methoden anzubieten.

Übersetzung
(jtoth, 27.08.2007, 23:53 Uhr #)
Hallo, ich finde Ihren Artikel super, eine sehr gute Beschreibung zu einem häufigen Problem .
Ich hätte eine Frage: Wäre es möglich, den Artikel (oder Teile davon, die die dortige Net-Nutzung wiederspiegeln) ins Rumänische zu übersetzen? Ich arbeite bei einer Seite mit Empfehlungen zu Web und Software mit (www.cnet.ro) und würde das Thema dort weitergeben (nach Absprache mit dem jeweiligen Admin). Ich würde gern Ihre Zustimmung zur Übersetzung heben. Selbstverständlich würde ich Sie als Autor namentlich nennen und www.blogh.de erwähnen.
Ich würde mich gern über eine Antwort freuen, ein gestern abgeschicktes Kommentar ist wohl nicht angekommen.

klar
(Peter Schink, 28.08.2007, 09:40 Uhr #)

Übersetzung bei Erwähnung und Linksetzung immer gerne ;)

windows live messenger
(moi, 30.09.2007, 21:07 Uhr #)

ich möchte meinen account bei wlm löschen habe auch schon ne mail hingeschrieben, ist nichts dabei herausgekommen...kann mir bitte jmd helfen?

lg moi

Mr. Wong kann jetzt deinen Account löschen ;)
(Scheingut, 14.02.2008, 16:00 Uhr #)

Hallo, man kan seit neuestem einfach über

Profil -> Mitgliedschaft beenden

seinen Account bei Mr. Wong löschen. Wurde zwar sehr spät eingebaut, dafür ist es jetzt unkompliziert und schnell.

lg

tolle hilfeseite
(christian, 20.02.2009, 13:02 Uhr #)
ich danke dir für die infos!

profil löschen bei oly-forum.com
(Kle, 18.06.2009, 10:26 Uhr #)

(Olympus Fotoforum)
Es gibt überhaupt keine Hinweise - man muss per Mail anfragen.
Danach sind alle Beiträge noch vorhanden, der Autor ist dann aber "Anonym" - was natürlich der Datenintegrität der Forenbeiträge dient und OK ist.
Die hochgeladenen Bilder werden tatsächlich entfernt.

Ironisch lache... hammer hart...
(Antje, 16.07.2009, 13:41 Uhr #)
Na wie passen der Bericht nun ist..
Mit Yahoo habe ich mich seit gestern rum geschlagen..
Vorallem so wie ich kann kein englisch.
Das macht die Sache dann noch schwieriger.


Eine Seite muss ich mal Loben....

Badoo drei Butten.. letzte Löschen 2 klicks und wech.

aber eine Wcihitge Frage an Euch .......

Ich habe mich bei

meet Your Messenger Angemeldet.. ( damit oder irgenwer, weiß ich nicht wer Ständige einladungen bekommen, Nun bekommt auch mein Frund Einladungen ob wohl ich im keine schicke )

Ich will dort mein Account löschen

Ich finde es sehr sehr schwer das ich es immer noch nicht hin bekommen habe.

Laut infos.. Anmelden leicht keine Frage Aber zu löschen muss man VIP mitgliedwerden ( über 9 eoro im Monat ) um mein Accound zu löschen.

Und ich habe dort festgestellt, das es mir nicht alleine so geht.
Nach dem was ich nun weiß, wird man da gezwungen zu bleiben oder aber 9 euro zahlen um zu löschen... aber das sehe ich nicht ein.

Nach meine MEINUNG ist Yahoo nach langen hin und her noch einfach.

Kann mir jemand HELFEN oder Auskunft geben über meet Your Messenger wie wo und was ich machen muss damit ich mein Account dort löschen kann ohne zu bezahlen.



(, 16.09.2009, 09:13 Uhr #)

ich meine auch: tolle Hilfeseite!!!

abmeldung bei ''HELP-für ein rauchfreies leben''
(natascha, 27.09.2009, 01:49 Uhr #)

ja...klingt komisch, aber ich habe mich bei ''HELP-für ein rauchfreies leben'' angemeldet, weil ich mit dem rauchen aufhören will.....die seite ist nun echt dumm.....ich versteh es echt nicht, dass keiner mal ne seite aufmachen kann OHNE die möglichkeit bereitzustellen, sich auch abmelden zu können......normalerweise steht in manchen seiten oben rechts oder links ''Abmeldung''...nur auf dieser seite mal wieder nicht -.-
habe auch tausendmal an die gemailt, keine antwort bekommen und komme immer noch in die seite rein -.-

kann mir jemand sagen (wenn hier einer ist, der die seite ''HELP-für ein rauchfreies leben'' schon mal genutzt hat) wie ich den scheiß account löschen kann?!
wäre echt lieb, wenn jemand helfen könnte :)
ich danke im vorraus...

Rechtliche Möglichkeiten meine Daten löschen zu lassen?
(TH, 27.10.2009, 12:02 Uhr #)

Welche rechtlichen Möglichkeiten gibt es den Anbieter zu "zwingen" meine hinterlassenen Spuren vollständig und dauerhaft zu löschen?
(Habe diesen Request an XING gestellt und bin mal gespannt - bisher 1 Woche ohne Antwort)

Foren …
(M, 15.01.2010, 18:35 Uhr #)
In Foren ist es auch super unmöglich da seinen Account zu löschen, obwohl das bei den Beiträgen nicht wirklich sinnvoll ist, mit dem Account kann man an die Beiträge ja noch dran.

Aber ich habe bei AOL noch keinen Account losbekommen, Das gleiche Spiel bei: Arcor, Freenet, adiumxtras.com, babbel.com, bit.ly, cheezburger.com, Ciao, CNet, GameTracker.com, Gravatar.com, MacHeist, OpenStreetMap, Skype.

MSN geht hier: https://account.live.com/CloseAccount.aspx?mkt=de-de&rp=SummaryPage

danke
(s, 01.02.2010, 20:07 Uhr #)

für diesen hilfreichen bericht!

nachdem ich mich eine kleine ewigkeit mit yahoo 'rumgeschlagen' habe, bin ich über google hierhergelangt und mein 'problem' war mit einem klick gelös(ch)t !

noch einen zusatz zu 'Löschen unmöglich gemacht':
deviantArt

einen schönen tag und liebe grüße

Mr. Wong
(kürill, 05.02.2010, 08:40 Uhr #)

account löschen geht jetzt unter: http://www.mister-wong.de/users/cancel

Facebook -> nur deaktiviert.
(Ben, 16.02.2010, 14:49 Uhr #)
Hi,

so ganz einfach ist es bei Facebook nicht, wie du schreibst! Mit deinem Link deaktiviert man das Profil lediglich - ätsch. Beim nächsten Login ist es wieder aktiv. "Account Löschen" ist so gut versteckt, dass man sich den Link von woanders suchen muss.

Hab diese Frechheit gleich mal gebloggt, hier: http://mampfit.wordpress.com/2010/02/15/web-2-0-selbstmord-maschine/

Ansonsten vielen Dank für die sehr guten Anleitungen!
Viele Grüße


(, 25.02.2010, 16:23 Uhr #)

Bei Autoschrauber .de ist das löschen so gut wie unmöglich!!! Bin schon am verzweifeln und weiss nicht mehr wo ich noch hinklicken soll!!Alex

Foren-Systeme
(mero, 07.03.2010, 05:33 Uhr #)
Bei den wbb und phpBB (sowie anderen) Foren-Systemen ist meist auch keine Löschfunktion integriert oder aktiviert. Die gehören mit in die schlimmste Kategorie.

wordpress
(wordpress, 10.04.2010, 01:21 Uhr #)

und wie sieht mit wordpress aus ... ???
man kann da nur den blog löschen, aber nicht den account!
siehe hier... : http://en.support.wordpress.com/deleting-accounts/

*grr*

account löschen bei online makeover !...aber wie???
(eizblume, 20.07.2010, 00:09 Uhr #)
ohmann endlich dachte ich hier finde ich meine antwort^^
aber niemand kann mir sagen wie ich meinen account komplett löschen kann.viell. weiß es jemand von euch. bitte antwortet mir oder schreibt mir gleich mal ne mail zum thema!!!
ich verzweifle noch daran :(

Mitgliedschaft bei Amazon löschen
(duder, 02.08.2010, 03:21 Uhr #)

Ich gebe zu, dass ich eben nur kurz geschaut habe, aber wie man sein Konto bei Amazon löscht, ist aus den links unter „Mein Konto“ auch nicht allzu schnell ersichtlich...

Mitgliedschaft bei Amazon löschen
(duder, 02.08.2010, 17:36 Uhr #)

Ich gebe zu, dass ich eben nur kurz geschaut habe, aber wie man sein Konto bei Amazon löscht, ist aus den links unter „Mein Konto“ auch nicht allzu schnell ersichtlich...


(Rene, 27.09.2010, 16:02 Uhr #)

Thx für diese Tipps! Angesichts des undurchsichtigen Account-Dickichts sind die hier Gold wert! Dafür Dank!

wie ist es nun mit Amazon?
(Chiller1991, 04.10.2010, 16:00 Uhr #)

Icb würd wirklich gerne erfahren, wie man seinen Account bei Amazon löschen kann. Wenn du dazu auch noch eine Lösung findest, wäre ich dir sehr zu Dank verpflichtet!

Gruß

zwei Kandidaten
(Janand, 10.10.2010, 00:32 Uhr #)

Wikipedia ist schon genannt - hier ist ein Löschen de facto unmöglich (ob das rechtlich haltbar ist, ist eine andere Sache).

Noch besser ist Tauschticket: Hier ist eine Löschung möglich, wenn man auf einen Teil seines Guthabens (5 Euro) verzichtet.Klartext: Seit neuestem haben die eine kostenpflichtige Löschfunktion. Entweder Du verzichtest auf Dein eingezahltes Guthaben, oder Du zahlst. So kann man das natürlich auch machen.

Digg Profil
(loofi, 23.12.2010, 13:02 Uhr #)
Hallo

Super Liste. Meine Erfahrung zum Thema Digg. Email an support@digg.com und abwarten. Große Hoffung habe ich mir nicht gemacht. Aber genau 2 Minuten später kam die Email mit der Bestätigung. Und siehe da der Account war weg.

Manchmal scheint etwas auch schneller zu gehen als wir vermuten.

Frohe Weihnachten

TWITTER NUR DEAKTIVIERTq
(Nieves, 25.12.2010, 11:53 Uhr #)

Bei Twitter kann man ganz unten seinen Account nur deaktivieren lassen. Noch weiter unten wird man durch den "Löschen-Hyperlink" auf eine Seite verwiesen, bei der man seinen Account immernoch nicht löschen kann. Ich dachte das liegt vielleicht daran, dass es eine neuere Version sein soll, aber bei der alten ist es genauso schwer!

badoo
(chris, 13.01.2011, 22:30 Uhr #)
hallo,

ich kann mich nicht erinneren mich bei diesem scheiß badoo angemeldet zu haben.irgendwie bin ich dort aber jetzt und bekomme dauernt blöde mitteilungen und komentare. hab mich versucht dort zu löschen, funktioniert aber nicht. zeigt immer an passwort falsch. kann mir evtl jemand helfen.

danke und viele grüße

Hat sich etwas geändert?
(Patrick, 05.02.2011, 00:10 Uhr #)
Und hat sich seit dem etwas geändert?

Aber trotzdem sehr interessanter Artikel...

Mfg

loeschen bei web.de
(tom, 08.02.2011, 13:43 Uhr #)

das loeschen selbst geht bei web.de eigentlich ganz einfach ueber die "eigenen Daten" .... das loeschen wird einem auch bestaetigt - nur kann man sich dennoch weiterhin in den account einloggen.
wenn man dann noch fragen hat bleibt einem nur die teure hotline.
man kann web.de zwar anschreiben. als antwort erhaelt man aber nur eine automatische mail mit links ... diese fuehren einen dann immer nur im kreis zu den gleichen teuren nummeren ...
eine loesung ist mir leider nicht bekannt ...

Spannender Thread!
(Honey, 23.03.2011, 16:47 Uhr #)

Gute Anleitung zum Accountlöschen auf den unterschiedlichen Plattformen!!!

Bei Mein-Schoener-Garten verzichtet man auf Löschen per ABG
(GartenZwergi, 02.05.2011, 12:33 Uhr #)

Bei Mein-Schoener-Garten ist es noch besser,

da verzichtet man schon per AGB auf das Löschen des Accounts:

"9. Löschen des Accounts
Mit dem Anlegen meines Accounts erkläre ich mein unwiderrufliches Einverständnis, dass dieser Bestand hat und nicht gelöscht werden kann.

Stand: Februar 2009 "

Ob das Datenschutzrechtlich ok ist?


(ulrics, 05.11.2011, 09:58 Uhr #)
Bei Esso Extras und Tauschticket ist Accountlöschen auch schwierig.
Einfach war es dagegen bei Jobscout.

@Gartenzwergi
Das dürfte rechtlich zumindest fraglich sein, dass man auf die Möglichkeit des Löschens verzichtet.

Ebay Account löschen unmöglich
(Ebay ist scheiße, 02.03.2015, 16:31 Uhr #)

Ich möchte meinen Ebayaccount, den ich testweise vor Jahren zu einem gewerblichen Account gemacht habe, löschen.

Ebay Verlang von mir eine GEWERBEABMELDUNG, aber weil ich mein Ebayprojekt damals in der Firma meines Vaters (Transportunternehmen) nebenbei "testweise" anlaufen lassen wollte kann ich doch jetzt nicht die gesamte Firma abmelden!

Wieso wird bei der Kündigung eine Gerwerbeabmeldung verlangt während bei der Anmeldung nahezu keine Auflagen gemacht werden??????????

Kriminelles Dreckspack.