Impressum

Blog Age - das Blog von Peter Schink

Picture

Burda legt sein Geld gut an

Burda steigt beim Bloghoster blog.de ein. Bislang ist zwar noch nicht bekannt, wieviel die Beteiligung gekostet hat - zumindest aber handelt es sich um ein solides Geschäft, oder?

Vasco Sommer-Nunes und Florian Wilken darf man herzlichen Glückwunsch sagen. Nachdem sie Anfang 2005 mit ihrem Blogging-Service gestartet sind, haben sie jetzt vermutlich mehrere Millionen und zugleich einen innovationsfreundlichen Partner eingesammelt. die kurzen Fakten: Die Burda-Beteiligung soll "weniger als 30 Prozent" betragen, über die Summe wird geschwiegen (selbst das Wort "Millionen" will Vasco nicht bestätigen).

Interessenten gab es ja genug, jetzt hat also Burda das Rennen gemacht. Für Vasco und Florian bedeutet das auch, nun das nötige Kleingeld für den Ausbau zu haben, der sich vermutlich mit Hilfe von Werbung und komischen Partnerlinks (wie auf der Titelseite im Footer) nur schwerlich machen lässt.

Geht man davon aus, dass die derzeit ca. 60.000 "aktiven Blogger" (Eigenangabe blog.de) in den nächsten Jahren noch deutlich mehr werden, hat Burda sein Geld vermutlich gut angelegt. Glückwunsch, beiden Seiten.

Nur eine kleine Frage beschäftigt mich am Rande. Unter den Blog.de-Nutzern ist nur ein Einziger unter den Top 100 der deutschen Blogger. Also nicht unbedingt Hardcore-verlinkte-Blogger sind. Hat jemand diesen Blogger-Typ eigentlich schon mal versucht zu analysieren? Kurzzeit-Blogger? Katzenblogger? Meine Stichprobe fördert vor allem solche Blogs zutage. Spannend. Die Blogosphäre ist wirklich vielfältig geworden.

Kommentare (3)


(Peter Turi, 19.05.2007, 08:01 Uhr #)
Hallo Peter,
nach meiner bescheidenen Meinung sind bei Blog.de sehr viele Spätstarter (wie ich) dabei. Kein Wunder, wenn der Bloghoster selber ein Spätstarter ist. Spätstarter haben es aber enorm schwer, in die Top 100 der meistverlinkten Blogs zu kommen.

Das hat zur Folge, dass bei blog.de relativ viele ganz normale Leute sind: Hausfrauen, Schüler, aber auch Freiberufler, Studenten etc. Sehr wenige arrogante "Lern-erstmal-dass-es-DAS-Blog-heißt"- und "ich-sag-Dir-wer-hier-das-Sagen-hat"-Blogger.

Da auch das Redaktionssystem extrem einfach und leistungsfähig und die Adresse generisch sind (jedermann.blog.de) ist blog.de für Einsteiger geradezu ideal.

Disclaimer: Ich bin selbst - zufriedener - Kunde bei blog.de. Laut DonDahlmann, der übrigens NICHT bei blog.de bloggt, ist blog.de der zweitbeste aller Bloghoster:

http://lexikon2.blog.de/2007/02/15/die_10_besten_bloganbieter~1743753


na...
(Peter, 19.05.2007, 13:37 Uhr #)
@Peter: Die These mit den Spätstartern würde ich so nicht unbedingt untersützen. Wieso blog.de so toll ist, würde ich jetzt auch gern noch wissen?!

Stimmt nicht mehr ganz
(karl popper, 10.06.2007, 02:59 Uhr #)
Mittlerweile gibt es zwei Blog.de-Blogger in den Charts. Aber das kann jeder selbst nachschauen.

Blogger mit Anspruch gehen nicht zu einer Blog-Community, sondern bloggen mit Wordpress o.ä.

Es gibt tatsächlich auf blog.de keine Blogs (die mir bekannt wären) mit Inhalten, die höhere Ansprüche hätten oder über die Community Blog.de hinaus relevant wären (außer die zwei erfolgreichsten Blogs).

Es ist also die Plattform für die breite Masse, und für die bietet sie schon hohe Nutzerfreundlichkeit. Wer allerdings auf öffentliche Wahrmehmung und Akzeptanz stoßen will, der hole sich lieber ne eigene Domain und Wordpress o.ä. Blog.de wirkt generell zu hausbacken.