Impressum

Blog Age - das Blog von Peter Schink

Picture

Gema will an YouTube partizipieren

Wo Musik ist, sind Urheberrechte. Und weil es auf YouTube viele Musikvideos gibt, will jetzt auch die Gema was abhaben.

Der 1,65 Milliarden-Dollar-Deal ging also irgendwie nicht an der "Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte" (toller Name) vorbei. Nachdem man dort nun also weiß, was YouTube ist und dass es dort Musikvideos zum Download gibt, will der Verband für seine Künstler Geld von Google haben.

Doch statt die Verwertungsrechte einzufordern will die Gema laut "Handelsblatt" von morgen (auch hier", dass die Google-Fürung Videos mit nicht lizensierter Musik löscht.

Lustig. Wenn die Videos gelöscht sind, weil das Einstellen illegal ist, können doch eigentlich auch keine Gebühren fällig werden?!

Kommentare (1)

ähhh, zu heiß gebadet?
(Pepino, 08.11.2006, 09:57 Uhr #)
Da bläst sich die Gema mal wieder auf wie ein Heißluftballon. Und das auch noch ohne jegliche Chance auf Erfolg.

Einfach lächerlich, diese gelangweilten "Beamten"...