Impressum

Blog Age - das Blog von Peter Schink

Picture

Wozu Trackback?

Ich bin ein großer Anhänger und Trackback und Verlinkung innerhalb der Blogosphäre. Aber eigentlich machen Technorati und Google die Technik inzwischen fast überflüssig. Ein Plädoyer - und eine Idee.

Trackbacks sind super. Man erfährt, was andere über einen schreibe und denken. Außerdme wird das eigene Blog automatisch verlinkt, wenn man ein Tool zur Verfügung hat, das selbständig Trackbacks an andere Blogs absetzt. Trackbacks verlinken und schaffen Dialoge - kurz, sie sind wirklich nützlich.

Nur gibt es da zwei wesentliche Problemfelder:

A. Zum einen hat nicht jeder automatische Trackback-Pings installiert, manchmal funktioniert die Technik nicht und viele Backlinks kommen deshalb gar nicht an.

B. Zum anderen machen die abertausenden Spamkönige den Trackback-Spamfiltern das Leben reichlich scher. Beschwerden gibt es deshalb in Blogs haufenweise. Auch ich musste Leanotype (mit dem "Blog Age" läuft) schon mehrfach nachjustieren, um der Spam-Lage Herr zu werden.

Kurz: Trackback ist immer noch reichlich unzulänglich.

Nun. Ich finde ja, ich muss mich eigentlich nicht um das Sammeln von Trackbacks und um die Bekämpfung von Spam kümmern, wenn Google und Technorati das viel besser können. Backlinks auf einzelne Posts sind dort abrufbar, auf der Website und als RSS. Vorausgesetzt, es existiert im Post auch ein Link zum anderen Blog ;)

Vorteile:
1. Die Backlinks sind bereits um Spam bereinigt.
2. Die Backlinks sind nahezu vollständig.
3. Niemand muss sich mit irgendeiner Software rumärgern.

Nachteile:
1. Die Backlinks treffen um ein paar Stunden verzögert ein.
2. Ich will die Links ja auf meiner eigenen Seite sehen.

Ich habe heute ein kleines Skript gebastelt, das automatisch alle aktuellen Backlinks aus dem RSS-Feed bei Technorati einsammelt und in meine eigene Datenbank kippt, ein Cronjob auf meinen Hosteurope-Server aktualisiert die Liste alle 30 Minuten. Das Skript könnt ihr hier finden. Beschwerden bitte an mich, ist immerhin die Alpha-Version.

Etwas nervig ist, dass Technorati (im Gegensatz zu Google) leider einige Stammverzeichnisse von Blogs aufführt, dafür gibt es im Skript schon einen ersten kleinen Hack. Dafür ist Technorati vollständiger und etwas schneller als Google...

Fazit:

Trackback habe ich heute ersatzlos gekillt. Eure Backlinks erreichen mich künftig automatisch.


das Technorati-Skript

Kommentare (7)


(Sebastian, 24.10.2006, 21:44 Uhr #)
Mit dem Datum scheint es wohl noch ein Problem zu geben: 01.01.1970, 01:00 Uhr, zumindest bei meinem Trackback, der andere sieht ja einwandfrei aus...

das Datum
(Peter Schink, 24.10.2006, 21:57 Uhr #)
Ja, was mit dem Datum passierte, ist mir völlig unklar. Dafür verwende ich schlicht das aktuelle "date()". Der Ping kam wohl irgendwo in einem Loch im Zeit-Raum-Kontinuum an....

eigentlich eine gute Idee...
(Pepino, 02.11.2006, 01:16 Uhr #)
... aber willst Du wirklich auf externe Dienste vertrauen und bauen?

@Pepino
(Peter Schink, 03.11.2006, 16:26 Uhr #)
Ich habe das Skript jetzt auf Google erweitert, so dass zwei Dienste abgefragt werden. Wenn einer mal ausfällt, ist das also unproblematisch...

Erweiterung online?
(Pepino, 03.11.2006, 20:52 Uhr #)
Und ist die Version mit der Erweiterung auch für die Öffentlichkeit?

Super...
(Falk, 13.11.2006, 20:20 Uhr #)

..wie das funktioniert:

"Backlinks (2)

Mit Technorati gegen den Trackback-Spam (01.01.1970, 01:00 Uhr)"

Na, fällt was auf?

@Falk
(Peter Schink, 13.11.2006, 23:02 Uhr #)
... wennn Du die Uhrzeit meinst... mein Server spinnt manchmal ein wenig beim time()-Befehl. Liegt aber nicht am Skript ;)