Impressum

Blog Age - das Blog von Peter Schink

Picture

Platial macht alles neu

Platial war bislang ein Service, bei dem man Orte sammeln, taggen und kommentieren konnte. Seit Montag ist auf einmal alles anders. Platial fängt an, selbst Inhalte zu Orten zu sammeln. Auf sowas habe ich schon lange gewartet.

Today Nearby
Today Nearby

Klar, es gibt schon lange Projekte wie GeoURL, oder coole neue Services wie Wikimapia. Alles haben nur ein Ziel: Informationen mit Orten zu verbinden.

Das funktioniert einmal, indem Menschen Informationen mit den Karten verbinden, indem sie diese im Internet bei diversen Seiten eingeben oder ihren eigenen Content (zum Beispiel das eigene Blog oder News auf der Readers Edition) damit ausstatten.

Das entgegengesetzte Prinzip ist, bereits vorhandene Ortsinformationen einzusammeln (zum Beispiel von Flickr oder GeoURL) und auf Karten darzustellen.

Folgte Platial bislang ersterem Prinzip, wechseln die Jungs aus Portland jetzt "auf die andere Seite". Am Montag haben sie den neuen Service "Today Nearby" gestartet. Ganz bescheiden auf einer Unterseite... gibt es News, Videos, Photos, Events und Links. Zusammengesammelt von einer ganzen Reihe von Quellen - und es sollen mit der Zeit mehr und mehr werden.

Jeden Ort und jede Kategorie gibt es in Feeds, so dass man sich über Veranstaltungen zum Beispiel per RSS-Reader auf dem Laufenden halten kann.

Das Prinzip ist simpel, die Technik dürfte wohl einiges an Entwicklungsarbeit gekostet haben. Mike Liebhold hatte wohl recht, als er mir im März in Palo Alto erzählt hat, von Platial sei noch einiges zu erwarten...

Kommentare (0)