Impressum

Blog Age - das Blog von Peter Schink

Picture

Tailrank: Sammle den Rest

Eine hierzulande vielleicht noch recht wenig beachtete Website ist Tailrank. Kurz gesagt könnte man von "Google News" für Blogs sprechen. Übrigens schon seit Oktober online.

Tailrank
Tailrank

Das System ist denkbar einfach: Jeder Link auf eine Blog-Geschichte erhöht deren Wert bei Tailrank. Die Blog-Artikel mit den meisten auf sie aktuell verweisenden Links steht deshalb am höchsten. In noch einfacheren Worten vom CEO und Gründer Tim Burton hier schon im "Fernsehen" erklärt (übrigens nettes Wortspiel: "Tail" kann man übersetzen mit "Rest", "Schweif", "Ausläufer", "Rest", "Hemdzipfel").

Das Tool von Tim Burton kann noch ein paar Dinge mehr als Blogs auflisten (abgesehen von tagging, Suche, API und dem üblichen :). Gibt man in die Suche eine Blog-URL ein, bekommt man dessen Einträge ebenfalls gewichtet aufgeführt.

Zudem gefallen mir auch noch sehr gut die "Top posts within 48 hours" in der rechten Randspalte.

Auch fein, aber noch wenig getestet: Der Import eigener Blog-Listen - wahlweise über die Browser-History, Services wie Bloglines oder eine OPML-Datei. Allerdings erscheint mir das Import-Tool noch recht fehleranfällig.

Tailrank durchsucht inzwischen mehr als 50.000 Blogs, und führt die Vorspänne auf der eigenen Seite auf. Leider werden auch "große" Websites wie die Washington Post durchsucht, deshalb ist das System ziemlich Nachrichten-fixiert.

Auf jeden Fall lassen sich auf Tailrank schöne Geschichten finden - klarer Fall für meinen RSS-Reader.

Danke an Tim Bonnemann, für den Tipp.

Kommentare (0)