Impressum

Blog Age - das Blog von Peter Schink

Picture

Danke, Google.

Das musste mal gesagt sein. Larry und Sergey haben nämlich angefangen, einen Teil ihres Geldes abzugeben. Mal eben 265 Millionen Dollar.

Google
Google-Logo zum "World Water Day"

Die "New York Times" berichtet heute, die beiden Google-Gründer hätten einen Fonds eingerichtet, der sich um Umweltschutz und die globale Armut kümmern soll. Er ist zunächst mit 90 Millionen Dollar ausgestattet, weitere 175 Millionen gehen an diverse andere Organisationen.

Jetzt könnte man ja sagen, Spenden sei in den USA eh üblicher als bei uns. Mit 265 Millionen Dollar ist Google aber schon jetzt größter Geldgeber in der US-IT-Brnache. Intel hat vergangenes Jahr 72 Millionen ausgegeben, Microsoft 47 Millionen und Yahoo sagt, man habe nur kleinere Summen gespendet.

Und: Innerhalb der nächsten 20 Jahre wollen die Google-Gründer ein Prozent des gesamten Google-Kapitals ausgeben - das sind derzeit 918 Millionen Dollar.

Google gehört zudem zu den wenigen Firmen, die ihr Geld nicht in Erziehung, Wissenschaft, Soziales oder Kunst stecken. Sergey und Larry höchstpersönlich haben die Themen Umweltschutz und die globale Armut ausgewählt.

Danke, Google.

Kommentare (0)