Impressum

Blog Age - das Blog von Peter Schink

Picture

War ja logisch: Google Reader ist da

Irgendwie war es ja nur konsequent. Google hat mal wieder was Neues online gestellt. Warum aber ist es schon wieder so verdammt einfach und gut zu bedienen? Schweine.

Google Reader
Google Reader - Mit Blog-Age-Feed

Ok, nach dem "Google Blog Search" und der "Google Site Map" war "Google Reader" ja nur logisch. Zur Web-2.0-Konferenz in San Francisco ging das Ding online, eine Pressemitteilung gab's auch dazu.

Wirklich schön, wie einfach man RSS-Feeds aus dem Netz suchen mit dem "subscribe"-Button einfach hinzufügen kann. Und der Ajax-Look ist einfach nur großartig.

Kleiner Wermutstropfen: Es gibt den Reader nur für Besitzer eines Google Accounts (irgendwo in Palo Alto müssen die Einstellungen ja gespeichert werden), aber die sind ja inzwischen weit verbreitet.

Dank Ajax sieht der Reader wirklich gut aus, aber offenbar ist er noch sääääähr bäta, weil...

1. Man kann die Feeds noch nicht durchsuchen.

2. Noch gibt es kein Tool, mit dem Reader über neue Blog-Einträge informiert.

2. Es gibt da noch gar keine Werbung. Sowat.

Zudem habe ich jetzt irgendwie zwei verschiedene News-Feeds. Einmal im Reader und einmal in meiner Google Sidebar. Da sollte man vielleicht die Möglichkeit zur Synchronisation herstellen, oder, Google?

Kommentare (0)