Impressum

Blog Age - das Blog von Peter Schink

Picture

Wer 13 Jahre alt ist, ist nicht Mitglied bei Facebook

Die Tatsache ist nicht neu: Facebook verliert bei den Jüngeren. Das Netzwerk ist was für Mütter und Großeltern. Aber warum ist das so? Wer sollte das besser erklären können, als eine 13-Jährige aus New York.

Ruby Karp - Instagram statt Facebook
Ruby Karp - Instagram statt Facebook

Auf Mashable ist ein Artikel erschienen, den man in meinem Alter nicht mehr schreiben kann (ha, ha). Die 13-Jährige Ruby Karp aus New York schreibt darin, warum sie nicht auf Facebook ist - sondern auf Vine, Snapchat oder Instagram:

"When I was 10, I wasn't old enough to have a Facebook. But a magical thing called Instagram had just come out … and our parents had no idea there was an age limit. Rapidly, all my friends got Instagrams. Now, when we are old enough to get Facebook, we don't want it. [...] Facebook was just a thing all our parents seemed to have."

Der Text geht noch weiter: Facebook sei voll mit Werbung, viel zu kompliziert und außerdem sehe jeder die Partyfotos von Freundes-Freunden. Auch die eigenen Eltern.

Man kann es vielleicht so zusammenfassen: Facebook isn't trending anymore.

Ruby wünscht dem Social Network viel Glück für die Zukunft. Wie im Vorstellungsgespräch. Der Bewerber wurde abgelehnt, die Mitbewerber waren einfach besser.

Kommentare (1)

Faster...
(Friedrichshainblog, 18.08.2013, 01:44 Uhr #)
Ja, es geht halt immer schneller und da kommt man nicht mehr mit... In unseren rasanten Zeiten ist Facebook ja auch schon ein "Opa" :D