Blog Age

Spannende Frage, die hier endlich mal aufgegriffen wird: Wem gehören meine Daten im Netz? Ein paar Webpromis haben nun eine "Bill of Rights for Users of the Social Web" aufgesetzt.

Anfang September haben Michael Arrington und noch einige andere führende Köpfe die Plattform "Open Social Web" gestartet. Das Thema "Dateneigentum" ist ein wenig sperrig, doch wichtig.

Arrington und die anderen schlagen deshalb nun eine Entsprechung der "Bill of Rights" für das Netz vor. Unveräußerliche Menschenrechte für die digitale Welt: Die "Bill of Rights for Users of the Social Web".

[via pixelsebi]

Kommentare (0)

















.