Blog Age

Mitte April kommt ein Google-Update, das gewaltig ist. Was vielfach nur als Randnotiz lief, wird die Nutzung des Netzes schlagartig verändern.

Selten kündigt Google mehrere Wochen im Voraus ein Update seines Algorithmus an. Am 21. April soll es also soweit sein: Dann sollen Websites, die nicht mobil optimiert sind, bei Suchen auf mobilen Geräten nicht mehr oder nur weit hinten angezeigt werden.

Im Klartext heißt das: Das Internet wird mobil. Für mein Blog heißt das zum Beispiel: Weil es nach wie vor nicht mobil optimiert ist (shame on me!), wird es für die Hälfte aller Nutzer keine Rolle mehr spielen - zumindest nicht, wenn diese Nutzer mein Blog bei Google suchen.

Google hilft also, dass das internet auf mobilen Geräten auch wirklich mobil wird. Wurde auch Zeit. Und ich muss mich jetzt mal ranhalten, mein blog zu optimieren :)

Ob man wirklich mobil optimiert ist, kann man mit Googles "Mobile-Friendly Test" herausfinden.

Es passiert mir regelmäßig: Mein Mail-Postfach wird mit sinnlosen Mails überflutet, nur weil ich Dinge wie Facebook, Twitter und anders nutze. Regelmäßig bin ich genötigt, Benachrichtigungslisten zu deaktivieren, wenn es mal wieder zu viel wird.

mehr ...

Google testet Drohnen Peter Schink

Mindestens zwei Jahre Entwicklungszeit soll das Projekt noch benötigen. Aber dann sollen die Lieferdrohnen "Project Wing" marktreif sein.

mehr ...

Eine solche Innovation hätte man eigentlich mal von einem der Großkonzerne erwartet. Ein Spiegel, der Wetter und Termine anzeigt. Stattdessen kam ein niederländischer Entwickler auf die Idee.

mehr ...

Was bereits deutlich sichtbar war, hat Mark Zuckerberg jetzt auch öffentlich verkündet: Facebook hat erkannt, dass Privatsphäre vielen Menschen wichtig ist. Und macht daraus ein Geschäftsmodell.

mehr ...

  • Tags

Erst Ende Juni wurde Google Glass in Großbritannien eingeführt. Jetzt gibt es Anzeichen für eine Markteinführung in Deutschland.

mehr ...

Wo wir gerade beim Thema Tools sind: Wirklich großartig für die interaktive Visualisierung von Datenmengen ist Highcharts. Besser als die Google Visualization API. Und leichter bedienbar.

mehr ...

  • Tags

Das ist mal großartig. Kartenmaterial online bringen mit wenigen Klicks.

mehr ...

  • Tags

Vor ein paar Wochen habe ich infogr.am für mich entdeckt. Der Service visualisiert Daten, ähnlich wie Excel. Nur schöner, interaktiv und eben fürs Netz.

mehr ...

Ich war gestern irritiert über das „Google-Urteil“ des Europäischen Gerichtshofs. Warum sollte Google ein Suchergebnis löschen müssen, dass die entsprechende Zielseite nicht löschen muss? Erst auf den zweiten Blick ist die Argumentation des Gericht schlüssig – es definiert eine neue Person im Internet-Zeitalter.

mehr ...

War ja irgendwie klar. Sebastian fragte mich, ob ich an der Evernote-Blogparade teilnehmen will. Ich hätte fast abgesagt. Schließlich nutze ich Evernote nicht. Jedenfalls nicht wie andere. Aber eben doch.

mehr ...

Ich mag Google ja dafür, dass Sie so schön transparent machen, was sie über einen wissen. Jetzt zeigt Google, dass Sie unseren Standort kennen. Ganz genau und immer. Ich weiß jetzt, wo ich an Weihnachten war.

mehr ...

.